fbpx

Die Häufigsten Fragen zum Thema Corona
im Hotel Restaurant Sonnenhof-Sonnhalde

Ist Ihr Wellnessbereich geöffnet?

Unser Wellnessbereich mit Hallenbad, Finnischer Sauna und Textilsauna ist zugänglich. Dieser hat Montag – Freitag von 08:00 – 21:00 Uhr und Samstag und Sonntag von 08:00 – 20:00 Uhr geöffnet. Auf den Mindestabstand von 1,5 m und auf die Kontaktbeschränkungen ist zu achten.

Bieten Sie momentan ein Frühstück an?

In unserem Hotel Sonnhalde bieten wir für alle unsere Hotelgäste ein Frühstücksbuffet in vier Zeit-Schichten an.

Gilt bei Ihnen das Beherbergungsverbot?

Nein, der Verwaltungsgerichtshof des Landes hat das Beherbergungsverbot für Baden-Württemberg aufgehoben.

Muss eine Maske getragen werden?

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist für alle Gäste im Hotel vorgeschrieben. Gleiches gilt auch beim Frühstück und in unserem Hotelrestaurant Sonnenhof. Auf dem Weg zum und vom Tisch sowie beim Gang zur Toilette muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Im Wellnessbereich und auf Ihrem Zimmer ist das Tragen einer Maske hingegen nicht nötig.

Welche Corona-Vorkehrungen müssen vor Ort beachtet werden?

Die Landesregierung Baden-Württemberg ruft ab Montag, 19. Oktober 2020 die dritte Pandemiestufe aus. Dazu wird die Corona-Verordnung um landesweit geltende, verschärfte Maßnahmen ergänzt.

Landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den dem Fußgängerverkehr gewidmeten Bereichen und öffentlichen Einrichtungen sowie öffentlich zugänglichen Bereichen im Freien, soweit die Gefahr besteht, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Das private Zusammentreffen von Personen wird auf max. 10 Personen oder zwei Hausstände begrenzt. Ansammlungen nach § 9 CoronaVO werden auf 10 Personen oder zwei Hausstände begrenzt. Die Teilnehmerzahl für Veranstaltungen wird auf 100 begrenzt.

 

Unter nachfolgendem Link finden Sie die aktuelle Version der CoronaVO des Landes Baden-Württemberg:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/